Design- und Innovationsmanagement, B.A.

Im Überblick

Studienform: Vollzeit
Regelstudienzeit: 6 Semester
ECTS-Punkte: 180 ECTS
zu verleihender Hochschulgrad: Bachelor of Arts (B.A.)
Aufnahme: 30 Studierende
Studienstart: zum Wintersemester 2017/18
Standorte: Leipzig

Qualifikationsziele des Studiengangs

Der Studiengang Design- und Innovationsmanagement hat zum Ziel, Studierende im breiten Aufgabenspektrum des Managements von Innovations- und Designprozessen auszubilden. Unter dem Leitmotto „Designing Innovation“ werden die AbsolventInnen befähigt, in Unternehmen unterschiedlichster Branchen an der Führung und Ent¬wicklung von Marken, Produkten und Dienstleistungen mitzuwirken. Mit zunehmender Erfahrung können sie auch leitende Positionen übernehmen sowie Innovations¬prozesse initiieren, begleiten und steuern. Dabei sind sie in der Lage, die verschiedenen Aspekte des Designs einerseits und des Marktes, der Technologie und der Organisation andererseits zu analysieren und in die Projektplanung und Steuerung einzubeziehen. Unsere AbsolventInnen verstehen Design, Wirtschaft und Innovation als praktisches Handeln mit gesellschaftlicher Relevanz und reflektieren kritisch die ökonomischen, ökologischen und gesellschaftlichen Auswirkungen ihrer Handlungen. Sie setzen dazu Mittel zur Risiko- und Folgenabschätzung sowie zur Qualitätssicherung ein.

Eine hohe Methodenkompetenz und praktische Kenntnisse zur Lösung vielfältiger Managementaufgaben sind weitere Qualifikationsziele unserer AbsolventInnen. Insbesondere sind sie in der Lage,

  • Design- und Innovationsprozesse zu initiieren und die Entwicklung von Produkten und Services – auch Kooperation mit anderen Professionen, z.B. Ingenieuren – zu steuern;
  • neue Märkte und Geschäftsfelder zu erkennen, zu analysieren und zu erschließen;
  • Risiken und Chancen von Innovationen zu evaluieren sowie Innovationsprojekte zu kalkulieren und zu starten;
  • Agentur- und Unternehmensprozesse zu analysieren, zu planen und zu ändern bzw. substanzielle Vorschläge zur Unternehmensentwicklung zu formulieren;
  • in kleinen und mittleren Designagenturen sowie Start-Up-Firmen Projekte für Kunden abzuwickeln;
  • in Design- und Entwicklungsabteilungen von Unternehmen Projektverantwortung zu tragen;
  • Aufgaben im Bereich Marketing- und Öffentlichkeitsarbeit zu übernehmen;
  • die Aufgaben eines Brand- oder Produkt-Managements wahrzunehmen;
  • gemischte Teams aus Designern, Projektmanagern und weiteren Berufsfeldern aufzubauen und zu leiten;
  • die Kommunikation mit Auftraggebern, Partnern und Auftragnehmern zu führen und zu koordinieren.

Es ergeben sich zwei Studienschwerpunkte:

Designmanagement

DesignmanagerInnen entwickeln Strategien, die helfen mit der Komplexität und den besonderen Dynamiken der Disziplin Design – und nicht zuletzt ihrer Akteure, den Designern – umzugehen, Herausforderungen zu analysieren und in Management-Prozesse einzubetten. Das Aufgabenspektrum reicht von Projektmanagement bis Marketing und Öffentlichkeitsarbeit.

Innovationsmanagement

InnovationsmanagerInnen verbinden den analytischen Blick nach außen, ihr Wissen über Märkte und Trends mit strategischen Expertisen nach innen, wie Kenntnissen über Markenführung und über die an der Produktentwicklung beteiligten betrieblichen Prozesse. Sie sind in der Lage, in interdisziplinären Teams die Fähigkeiten unterschiedlicher Stakeholder, insbesondere auch der Designer, zielführend zu integrieren und die strukturellen und prozessualen Rahmenbedingungen für eine fruchtbare Innovationskultur zu schaffen.


Nach dem Studium

Schwerpunkt Designmanagement:

Für Absolventinnen und Absolventen des Studienschwerpunkts Designmanagement gehört das Projektmanagement in Designagenturen unterschiedlicher Schwerpunkte und Größen ebenso zum Aufgabenspektrum wie die Befähigung, im Bereich Marketing und Öffentlichkeitsarbeit für industrielle Unternehmen oder andere Institutionen Kommunikationsaufgaben mit der Perspektive auf eine Leitungsfunktion zu übernehmen.

Schwerpunkt Innovationsmanagement:

Absolventinnen und Absolventen des Studienschwerpunkts Innovationsmanagement sind in den Innovationsabteilungen von Industrie- oder Dienstleistungsunternehmen tätig. Sie verbinden den analytischen Blick, ihr Wissen über Märkte und Trends, ihre strategische Expertisen und Kenntnissen über Markenführung und Produktentwicklung. Sie sind in der Lage, in interdisziplinären Teams die Fähigkeiten unterschiedlicher Stakeholder, insbesondere auch der Designer, zielführend zu integrieren und die Rahmenbedingungen für eine fruchtbare Innovationskultur zu schaffen. Ferner befähigt das Studium die Absolventinnen und Absolventen, mit einer eigenen Innovationsidee unternehmerisch tätig zu werden. Sie sind versiert in der Erstellung von Businessplänen und kennen die wirtschaftlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen unternehmerischen Handelns in unterschiedlichen Rechtsformen.


Detaillierte Informationen zum Bewerbungsverfahren finden Sie Opens internal link in current windowhier.